Strandtests

Weisau

Schön lang hingestreckt, inmitten des Naturschutzgebietes „Weissenhäuser Brök“, versteckt hinter einer unberührten Landschaft der höchsten Dünen an Schleswig-Holsteins
Ostseeküste, dort liegt der (drei Kilometer lange) Strand des bekannten Ferienzentrums Weissenhäuser Strand. Vom Ferienpark ist der Strand einen Spaziergang rund 150 bis 200 Meter weit durch urwüchsige Natur entfernt. Für Kinder ist dieser Strand an der Hohwachter Bucht natürlich eine riesige Buddelkiste, für die Eltern entweder ein herrlicher „Platz an der Sonne“ oder Startpunkt für (vielleicht ganz neue und ungewohnte) sportliche Aktivitäten wie Bananaboat-Fahren, Windsurfen oder Segeln. Der Sandstrand fällt flach ab ins Badewasser der Ostsee, auch das ist ein Plus für einen Urlaub mit kleineren Kindern. Im „Hinterland“ gibt es natürlich alles für den kleinen und großen Urlauber: Streichelzoo, Ponys, Shoppingmeile, Cafés, Restaurants, subtropisches Badeparadies, Hotel, Ferienwohnungen, Kurcentrum und den „Robinson-Park“, eine 120.000 Quadratmeter große Wasser- und Spiellandschaft. Hausgäste des Ferienparks parken ihren Wagen kostenfrei in der Anlage

Details

Strandsauberkeit: Note 2
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 11,- Euro
Strandkorb mit Aschenbecher: nein
(aber gratis zum Mitnehmen)
Rettungsschwimmer: ja
Burgenbauen am Strand: nein
FKK-Bereich: ja
(links vom Hauptstrand am Oldenburger Graben)
Besonderes Angebot an diesem Strand:
Segeln, Surfen, Tretboote, Bananaboat, Bootsvermietung, Surfschule, Familien-Freizeitangebote in Fülle

Gesamteindruck

Ferienpark mit umfangreichem Angebot für Sonnenanbeter, Strandsportler, Surfer, Segler und Müßiggänger. Im Ferienzentrum wird umfassend für alle Urlauberwünsche gesorgt. Ganzjährig geöffnet ist das subtropische Badeparadies

Weitere Auskünfte

Ferienpark Weissenhäuser Strand, Seestraße 1, 23758 Weissenhäuser Strand, Telefon 04361 – 55 0, Fax 04361 – 55 27 20, Internet: www. weissenhaeuserstrand.de, E-Mail: weissenhaeuserstrand@t-online.de