Kategorie: Strandtests

Neueste Beiträge

Allgemeines

Insbesondere Familien besuchen dieses kleine Ostseebad gern als ihre Sommerfrische. Schönhagens Gäste können sich freuen über einen rund 1000 Meter langen Strand, der nahtlos an den Strand von Kappeln anschliesst. Damit ist ein ausgedehntes und sauberes Sand-Angebot für alle gewährleistet. Rettungsschwimmer wachen über die Sicherheit der Urlauber und versorgen kleinere Verletzungen. Im Süden grenzt der Strand an eine Steilküste, Richtung Norden ist der Übergang fließend zu Kappelns textilfreiem Strandabschnitt. Für eine „richtige“ Promenade ist Schönhagen zu klein. Wer nur in Ruhe entspannen will, kann darauf leicht verzichten.

Besonderheiten

Großer und gut gestalteter Abenteuerspielplatz.

Gesamteindruck

Gepflegter Strand mit viel Platz zum Liegen und nur begrenztem Parkplatzangebot (in Hoch-Zeiten wird es eng), Strandrestaurant, Imbiss, Lebensmittelgeschäft unmittelbar am Eingangsbereich.

Sauberkeit : 2
FKK-Strand : Ja
Hundestrand : Ja
Burgenbau erlaubt : Ja
Strandkorb-
vermietung : 5,00 € / Tag
25,00 € / Woche
Strandkörbe mit
Aschenbecher : Nein
Strandkorb-
vermietung FKK: Nein
Kinderspielplatz : Ja
Rettungsschwimmer: Ja
Name des Strandes: Schönhagen
Länge des Strandes: ca. 12 km
Größte Breite: ca. 80 – 100 m

Adresse :

Tourist-Information
Strandstr. 8
24398 Ostseebad Schönhagen
Telefon : 04644 – 95 11
Fax : 04644 – 95 13
Internet : www.schoenhagen-ostsee.de
E-Mail : info@schoenhagen-ostsee.de

Zwischen lichtem Laubwald und der Ostsee, in einem sonnenreichen Feriengebiet – da liegt Kellenhusen, das noch vor 125 Jahren ein kleines Fischerdorf war.

Heute ist Kellenhusen ein gemütliches, insbesondere bei Familien beliebtes Ostseeheilbad. Die Gäste erwartet ein vier Kilometer langer und bis zu 80 Meter breiter feinsandiger Strand. Auf zweieinhalb Kilometer Länge begleitet eine Strandpromenade (mit Seebrücke) den einladenden Strand. Urlauber und Tagesbesucher finden am Strand von Kellenhusen eine beträchtliche Auswahl an gastronomischen Angeboten und netten Geschäften. Falls das Wetter einmal nicht so mitspielen sollte: Zum Meerwasser-Hallen-Freibad sind es nur ein paar Schritte.

Der gesamte Strandbereich von Kellenhusen ist durch einen Deich gut abgeschirmt von Verkehrslärm. Parkplätze im Zentrum sind zwar gebührenpflichtig, aber schon 400 Meter weiter läßt sich das Auto kostenlos abstellen.

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Bereich: Lensterstrand
(4 Kilometer vom Ortszentrum, mit dem Fahrrad auf dem Deichweg gut erreichbar)
Burgenbau erlaubt: ja (es werden Wettbewerbe veranstaltet)
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 12 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein (gibt’s gratis zum Mitnehmen)
Hundestrand: ja
(nördlich und südlich vom Hauptstrand, mit Strandkorbvermietung)
Kinderspielplatz: ja (3)

Besonderes Angebot:Kombiniertes und beheiztes Meerwasser-Hallen-Freibad, Kinderanimation und Kinderveranstaltungen im Zirkuszelt.

Gesamteindruck

Hier können sich Familien rundum wohl fühlen.

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Kellenhusen
An der Strandpromenade, 23746 Kellenhusen
Telefon 04364 – 49 75 0, Fax 04364 – 49 75 22
Internet: www. kellenhusen.de, E-Mail: kellenhusen@t-online.de

Schön lang hingestreckt, inmitten des Naturschutzgebietes „Weissenhäuser Brök“, versteckt hinter einer unberührten Landschaft der höchsten Dünen an Schleswig-Holsteins
Ostseeküste, dort liegt der (drei Kilometer lange) Strand des bekannten Ferienzentrums Weissenhäuser Strand. Vom Ferienpark ist der Strand einen Spaziergang rund 150 bis 200 Meter weit durch urwüchsige Natur entfernt. Für Kinder ist dieser Strand an der Hohwachter Bucht natürlich eine riesige Buddelkiste, für die Eltern entweder ein herrlicher „Platz an der Sonne“ oder Startpunkt für (vielleicht ganz neue und ungewohnte) sportliche Aktivitäten wie Bananaboat-Fahren, Windsurfen oder Segeln. Der Sandstrand fällt flach ab ins Badewasser der Ostsee, auch das ist ein Plus für einen Urlaub mit kleineren Kindern. Im „Hinterland“ gibt es natürlich alles für den kleinen und großen Urlauber: Streichelzoo, Ponys, Shoppingmeile, Cafés, Restaurants, subtropisches Badeparadies, Hotel, Ferienwohnungen, Kurcentrum und den „Robinson-Park“, eine 120.000 Quadratmeter große Wasser- und Spiellandschaft. Hausgäste des Ferienparks parken ihren Wagen kostenfrei in der Anlage

Details

Strandsauberkeit: Note 2
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 11,- Euro
Strandkorb mit Aschenbecher: nein
(aber gratis zum Mitnehmen)
Rettungsschwimmer: ja
Burgenbauen am Strand: nein
FKK-Bereich: ja
(links vom Hauptstrand am Oldenburger Graben)
Besonderes Angebot an diesem Strand:
Segeln, Surfen, Tretboote, Bananaboat, Bootsvermietung, Surfschule, Familien-Freizeitangebote in Fülle

Gesamteindruck

Ferienpark mit umfangreichem Angebot für Sonnenanbeter, Strandsportler, Surfer, Segler und Müßiggänger. Im Ferienzentrum wird umfassend für alle Urlauberwünsche gesorgt. Ganzjährig geöffnet ist das subtropische Badeparadies

Weitere Auskünfte

Ferienpark Weissenhäuser Strand, Seestraße 1, 23758 Weissenhäuser Strand, Telefon 04361 – 55 0, Fax 04361 – 55 27 20, Internet: www. weissenhaeuserstrand.de, E-Mail: weissenhaeuserstrand@t-online.de

Neustadt ist Heimatbasis der ZDF-Serie „Die Küstenwache“ und maritime Atmosphäre „pur“ ist am Hafen garantiert. Oft machen dort Oldtimer-Segler am Kai fest, zum Hafenbild gehört auch ein alter Pagodenspeicher (von 1830), in dem heute Restaurant, Café, Wein- und Teehandel untergebracht sind. Der kleine Strand von Neustadt wird überwiegend von Einheimischen genutzt, nur wenige Strandkörbe laden dort zum Verweilen ein – aber alle drei Gemeinden zusammen verfügen über rund zehn Kilometer Strand.

Details

Strandsauberkeit: Note 3
FKK-Bereich: in Pelzerhaken
Hundestrand: in Pelzerhaken
Burgenbau erlaubt: ja
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 10 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein (gibt’s gratis zum Mitnehmen)
Kinderspielplatz: beim Strandbad-Parkplatz

Besonderes Angebot: Wettbewerbe im Burgenbauen

Gesamteindruck

Die Neustädter Bucht ist ein ideales Ziel für Familien, die Ruhe und Gemütlichkeit suchen. Außerdem für Camper, hier finden sie eine große Auswahl gut geführter Plätze.

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Ostseebad Neustadt – Pelzerhaken – Rettin
Strandpromenade, 23730 Neustadt
Telefon 04561 – 70 11, Fax 04561 – 70 13
Internet: www.neustadt-ostsee.de, E-Mail: kpelzerhak@aol.com

Rettin

Eine kleine Perle unter den Ostseebädern ist Rettin. Dieser beschauliche Ort ist für Familien mit kleinen Kindern sehr gut als Urlaubsdomizil geeignet. Weit ab von jeder Hektik und vielbefahrenen Straßen können sich in Rettin Groß und Klein herrlich erholen.

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Bereich: in Pelzerhaken
Hundestrand: in Pelzerhaken
Burgenbau erlaubt: ja
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 10 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein
(es gibt auch hier Spezial-Strandaschenbecher gegen Pfand)
Kinderspielplatz: ja

Besondere Angebote: Wettbewerbe im Burgenbauen

Gesamteindruck

Die Neustädter Bucht ist ein ideales Ziel für Familien, die Ruhe und Gemütlichkeit suchen. Außerdem für Camper, hier finden sie eine große Auswahl gut geführter Plätze.

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Ostseebad Neustadt – Pelzerhaken – Rettin
Strandpromenade, 23730 Neustadt
Telefon 04561 – 70 11, Fax 04561 – 70 13
Internet: www.neustadt-ostsee.de, E-Mail: kpelzerhak@aol.com

Pelzerhaken

Gleich nebenan von Neustadt, in Pelzerhaken, schlägt das Herz der Badegäste sehr viel höher. Speziell geeignet ist dieser Strand für Familien, die den Trubel meiden möchten. Einen wirklich schönen Strand gibt es hier auch für FKK-Fans – sogar mit Strandsauna. Liebhaber der Waterkant-Romantik sollten sich einen Strandspaziergang zum Leuchtturm nicht entgehen lassen. Die Seebrücke und eine kleine, feine Promenade mit Restaurants, Cafés und Shops machen das Angebot richtig rund. Bis März nächsten Jahres ist übrigens ein Promenaden- Neubau geplant.

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Bereich: ja
Hundestrand: ja (Richtung Norden hinter dem FKK-Strand)
Burgenbau erlaubt: ja
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 10 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein (es gibt Spezial- Strandaschenbecher gegen Pfand)
Kinderspielplatz: auf der Promenadennähe

Besonderes Angebot: Wettbewerbe im Burgenbauen

Gesamteindruck

Die Neustädter Bucht ist ein ideales Ziel für Familien, die Ruhe und Gemütlichkeit suchen. Außerdem für Camper, hier finden sie eine große Auswahl gut geführter Plätze.

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Ostseebad Neustadt – Pelzerhaken – Rettin
Strandpromenade, 23730 Neustadt
Telefon 04561 – 70 11, Fax 04561 – 70 13
Internet: www.neustadt-ostsee.de, E-Mail: kpelzerhak@aol.com

Ein Juwel unter den Badeorten an der Ostsee. Lebhaft entfaltet sich der acht Kilometer lange, ausgesprochen gepflegte Strand im seinem Hauptbereich. Da kommt garantiert keine Langeweile auf. Hier, im Zentrum der pulsierenden Lübecker Bucht, findet jeder den Urlaubsspaß, den er liebt.

Weitab von jedem störenden Autoverkehr verläuft in Grömitz die 3,5 Kilometer lange, sehr schöne Kur- und Strandpromenade. Ideal zum Bummeln und Shoppen, bietet dieser Laufsteg am Meer auch ein gastronomisches Angebot für jeden Geschmack. Und das alles natürlich in einer prickelnden Atmosphäre des „Sehen und Gesehen werden“.

Im Mittelpunkt der Promenade ragt die Seebrücke fast 400 Meter weit in die Ostsee hinaus, an Land lädt die Strandhalle zum Verweilen ein. Im Erlebnis-Meerwasser-Brandungsbad „Grömitzer Welle“ ist der Badespaß an 365 Tagen im Jahr garantiert.

Am Strand haben die lieben Kleinen neben der riesigen Sandkiste auch noch die Qual der Wahl unter mehreren Spielplätzen. Sie könnten aber auch mit den Eltern Riesenrad fahren und von ganz weit oben den tollen Blick übers Meer genießen. Wer mit seinem Vierbeiner unterwegs ist, kann zwischen zwei Strandabschnitten aussuchen.

Alle, die lieber Ruhe suchen oder ohne Textilien baden möchten, können das tun, umgeben von einer herrlichen Natur, in der Dünenlandschaft am Lensterstrand (4 Kilometer vom Ortszentrum entfernt).

Details

Strandsauberkeit: Note 1-2
FKK-Bereich: Lensterstrand
Hundestrand: ja 2
Burgenbau erlaubt: nein
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: Euro 12
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein (gibt’s aber gratis zum Mitnehmen)
Kinderspielplätze: ja

Besonderes Angebot: Erlebnis-Meerwasser-Brandungsbad „Grömitzer Welle“ für den Ganzjahres-Badespaß. Riesenrad mit Ausblick beinahe über die gesamte Lübecker Bucht.

Gesamteindruck

Super gepflegter Strand mit großer Angebotsvielfalt für Aktiv-Urlauber. Tolle Strandpromenade. XXL-Seebrücke. Parkplatznot im Hochsommer.

Weitere Auskünfte

Tourismus-Service Ostseeheilbad Grömitz
Kurpromenade 58, 23739 Grömitz
Telefon 04562 – 256 256/257, Fax 04562 – 256 246
Internet: www.groemitz.de, E-Mail: groemitz-info@t-online.de

Wer in und um Kronsgaard Urlaub macht, kann wirklich seine Ruhe geniessen – und einen Super-Strand obendrein. Diese Riesen-Buddelkiste ist geradezu ideal für Familien.
Kindern verbietet hier niemand das Burgenbauen. Wichtig für die Sicherheit beim Baden: Auch in Kronsgaard wachen Rettungsschwimmer. Die Strandfläche (über zwei Kilometer lang, 40 Meter breit) ist so groß, dass sich jeder seinen Lieblingsplatz beliebig aussuchen kann. Ein eigener Hundestrand ist ausgewiesen. Rund 150 Strandkörbe stehen in Kronsgaard zur Verfügung – und die muss man gesehen haben! Hans Walter Kieckbusch vermietet, weit und breit sicherlich eine absolute Rarität, handgearbeitete Komfort-Strandkörbe. Der feine weite Strand und Kieckbuschs Luxus-Doppelsitzer machen den Strand von Kronsgaard zu einem Geheimtipp. Unmittelbar am Hauptzugang finden sich Kiosk und Restaurant mit Terrasse. 800 Meter vom Strand bietet der „Dorfkrug Kronsgaard“ gemütliche Gastlichkeit

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Abschnitt: nein
Rettungsschwimmer: ja
Burgenbau erlaubt: ja
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 10 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein
Kinderspielplatz: nein

Besonderes Angebot an diesem Strand:
handgearbeitete Luxusstrandkörbe!

Gesamteindruck

Sauberer, ruhiger und weiträumiger Familienstrand abseits allen Trubels. Das gastronomische Angebot unmittelbar am Strand ist nicht besonders üppig, aber wer erwartet das schon? Fazit: Für diesen Strand lohnt sich auch eine etwas längere Anfahrt.

Weitere Auskünfte

Telefon (04643) 2429 (Strand) oder Tourist-Information An der B 199, 24395 Gelting, Telefon (04643) 777, Internet www.gelting.de

Kurz vor der Fehmarnsund-Brücke nach rechts von der B 207 abbiegen Ð schon ist man nach wenigen Minuten im Ostseeheilbad Großenbrode. Gleich von drei Seiten ist der Ort von der Ostsee umsäumt. Hier auf der wagrischen Halbinsel, am nördlichsten Festlandzipfel der Lübecker Bucht, einer der sonnenreichsten Gegenden Deutschlands, empfängt die Urlauber auf einer Halbinsel zwischen dem Binnensee und dem Hafen Großenbroderfähre eine ruhige ländliche Idylle mit anderthalb Kilometer feinsandigem Strand.

Im Kurzentrum wurde die Promenade ganz neu angelegt. Entlang dieser Zeile mit schönen Geschäften, Restaurants, Bistros und Bars läßt sich herrlich flanieren. Aber auch die Seebrücke und die rund einen Kilometer lange Seemole lohnen immer wieder einen Spaziergang am Meer.

Auch nicht unwichtig: Das Parken ist in Großenbrode kostenfrei!

Details

Strandsauberkeit: Note 1 – 2
FKK-Bereich: nein
Hundestrand: nein
Burgenbauen erlaubt: ja
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 10 Euro
Strandkörbe mit Aschenbechern: nein (gibt’s gratis zum Mitnehmen)
Kinderspielplatz: ja (etwas abseits beim Campingplatz)

Besonderes Angebot: Viel maritime Atmosphäre für „Sehleute“ am Yachthafen sowie an den beiden Häfen „Am Kai“ und „Großenbroderfähre“

Gesamteindruck

Hübscher Badeort für Gäste, die Ruhe und Gemütlichkeit im Urlaub schätzen.

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Großenbrode
Teichstr. 12, 23775 Ostseeheilbad Großenbrode
Telefon 04367 – 99 71 13/ -14/ -27/ -42, Fax 04367 – 99 71 26
Internet: www.grossenbrode.de, E-Mail: info@grossenbrode.de

Deutschlands zweitgrößtes Eiland wird auch die „Sonneninsel“ genannt – und dieses Prädikat trägt Fehmarn durchaus zu Recht. Zur Freude aller Urlauber scheint die Sonne über der Insel gut und gerne 2200 Stunden im Jahr. Fehmarn hat aber noch viel mehr zu bieten: Wunderschöne Strände (immer mit Gratis-Parkplätzen!), eine intakte Natur (Landschaftsschutzgebiete, Wasservogelreservat), viel Romantik, Kunst und Kultur in beschaulichen Orten mit malerischen Winkeln und Häfen … aber auch das Super-Angebot für alle Urlauber, die das Fun-Programm mit Unterhaltung, Spaß, Spiel und viel Sport wollen.

Am Niobe und Grüner Brink

„Ganz Natur“ ist das Motto dieser beiden Strände im Nordwesten der Insel. Umgeben von herrlichen Landschaftsschutzgebieten haben die Gäste die Wahl zwischen den Stränden „Am Niobe“ (7 Kilometer lang und bis zu 150 Meter breit) und „Grüner Brink“. Der Strand „Am Niobe“ weist eine eher grobe bis steinige Sandqualität auf, der „Grüne Brink“ kann mittelfeinen Sand vorweisen. Beide Sonnenplätze bieten Panorama-Ausblicke auf die Fährschiffe, die in kurzen Abständen zwischen Fehmarn und den dänischen Nachbarn pendeln. Am „Grünen Brink“ gibt es lediglich ein Imbiss-Café, „Am Niobe“ erwartet den Gast etwas mehr: Restaurant, Imbiss und Geschäft.

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Bereich: nein
Hundestrand: nein
Burgenbau erlaubt: nein
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 5 €
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein (gibt’s aber gratis zum Mitnehmen)
Kinderspielplatz: ja

Besondere Angebote: Niobe-Denkmal, errichtet zum Gedenken an den Untergang des Segelschulschiffes „Niobe“ am 26. Juli 1932, Naturschutzgebiet „Grüner Brink“

Gesamteindruck

Idealer Strand für Naturliebhaber, aber nicht abgeschnitten von der „Zivilisation“, dazu Panoramablick auf die Fährschiffe von und nach Dänemark.

Weitere Auskünfte

Insel-Information Fehmarn, Landkirchener Weg 2
23769 Burg auf Fehmarn
Telefon 04371 – 868 686, Fax 04371 – 868 642
Internet: www.fehmarn-info.de, E-Mail: info@fehmarn.de

Allgemeines

Schlei und Ostsee umgeben die Stadt Kappeln von zwei Seiten. Kappelns Weidefelder Strand liegt rund sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Im Norden grenzt der ausgedehnte Strand an den Marinestützpunkt Olpenitz, im Süden an den Strand des Ostseebades Schönhagen. Rund drei Kilometer lang und stellenweise bis zu 40 Meter breit erstreckt sich der Weidefelder Strand. Viele Strandkörbe sind neu, die Sandqualität ist überwiegend gut. Auf Sauberkeit und gutes Benehmen aller Besucher haben „Strand-Ranger“ ein Auge. In der Hauptsaison ist der Hauptstrand mit Rettungsschwimmern besetzt. Bereiche für Surfer und (extrabreit) für FKK-Anhänger sind vorhanden, am Nordrand ist ein 200-Meter-Streifen als Hundestrand reserviert. Lediglich am Hauptstrand kann es an sonnigen Wochenenden etwas eng werden, links und rechts davon bietet sich aber immer genügend Platz. Radfahrer kommen kostenlos an den Strand, Autofahrer müssen eine entsprechende Parkgebühr entrichten. Kurtaxe wird im Luftkurort Kappeln nicht erhoben.

Besonderheiten

Surfschule „Strand-Ranger“, Beachvolleyball Felder, Restaurant „Lobster“.

Gesamteindruck

Gepflegter Strand mit ausreichenden Parkmöglichkeiten. Das neue Strandrestaurant „Lobster“ bietet einige Leckereien aus der Küche und Rundum-Aussicht. Sportliche Leute kommen mit dem Fahrrad.

Sauberkeit : 2
FKK-Strand : Ja
Hundestrand : Ja
Burgenbau erlaubt : Ja
Strandkorb-
vermietung : 5,50 € /Tag
33,00 € / Woche
Strandkörbe mit
Aschenbecher : Nein
Strandkorb-
vermietung FKK: Nein
Kinderspielplatz : Ja
Rettungsschwimmer: Ja
Name des Strandes: Weidefelder Strand
Länge des Strandes: 1,6 km
Größte Breite: 40 m
Adresse : Tourist-Information
Schleswiger Str. 1
24376 Kappeln
Telefon : 04642 – 40 27
Fax : 04642 – 54 41
Internet : www.kappeln.de
E-Mail : touristinfo@kappeln.de

Auch Kleine können ganz groß sein: Das beschauliche Ostseebad Sierksdorf hat rund vier Kilometer Strand zu bieten. An der Appartementanlage, gleich neben dem „Hansapark“, ist der Strand mit rund 80 Meter Breite am weitläufigsten. Dort ist auch eine kleine Strandpromenade angelegt. In Richtung Süden folgt dann die Steilküste , an der sich in einem Bereich auch Gäste ohne Kurkarte kostenlos aufhalten können. Der Strand unmittelbar vor dem Ortskern liegt weit ab von jedem Verkehrslärm. Dicht entlang der Hauptstraße verläuft der Strand dann weiter bis zur Ortsgrenze von Haffkrug

Details

Strandsauberkeit: Note 2
FKK-Bereich: nein
Hundestrand: nein
Burgenbau erlaubt: nein
Strandkorbvermietung: ja
Preis pro Tag: 11 Euro
Strandkörbe mit Aschenbecher: nein
(Aschenbecher zum Mitnehmen gibt´s gratis)
Kinderspielplatz: ja

Besonderes Angebot an diesem Strand:
„Hansapark“, der einzige Erlebnispark Deutschlands direkt am Meer

Gesamteindruck

Gepflegter Strand mit sehr unterschiedlichem Charakter. Gemütliche Atmosphäre, Restaurants und Imbiss-Stände in der Nähe

Weitere Auskünfte

Kurverwaltung Sierksdorf, Vogelsang 1, 23730 Sierksdorf, Telefon 04563 – 478 990, Fax 478 99 18, Internet: www.sierksdorf.de, E-Mail info@sierksdorf.de